Jun/07

17

Anastasiia 3. bei Rheinischer Kindermeisterschaft

Am vergangenen Sonntag, den 10.06.2007, fanden in Düsseldorf die Rheinischen Kindermeisterschaften und die Rheinischen Gruppenmeisterschaften 2007 in der Rhythmischen Sportgymnastik statt. 7 Einzelgymnastinnen und 3 Gruppen des Essener TB gingen an den Start.

In der Kinderklasse der 6-7jährigen turnten Hannah Loose und Lea Motzkau ihren allerersten Wettkampf. Sie konnten ihre Übungen ohne Handgerät und mit dem Ball schon recht sicher präsentieren. Hannah wurde 9. und Lea 7. Prima gemacht, ihr Zwei!

In der Kinderklasse der 7-8jährigen turnten Elisa Brüner und die Zwillinge Agatha und Karolina Mrozek. Auch für Elisa war dies ihr allererster Wettkampf. Karolina konnte ihre Trainingsleistung nicht abrufen, turnte die Übungen ohne Handgerät, mit dem Ball und dem Seil recht verhalten. Elisa konnte ihre Übungen recht überzeugend auf die Fläche bringen und Agatha turnte ihren bisher besten Wettkampf. Am Ende wurde Karolina 9., Elisa 8. und Agatha 7. Gut gemacht, Mädels!

Das beste Resultat dieser Meisterschaft erreichte Anastasiia Yusyk. Sie turnte ihre Übungen ohne Handgerät, mit Reifen und Keulen sehr sicher und ohne große Fehler. Das brachte ihr den 3. Platz ein. Anna Pfaffenberger turnte ihren Trainingsleistungen entsprechend und wurde 7. Klasse, ihr Beiden!

Bei den Rheinischen Gruppenmeisterschaften gingen dann 3 ETB-Gruppen an den Start. In der Altersklasse der 8jährigen ging die Gruppe von Lisa an den Start. Die kleinen Mädchen (Elisa Brüner, Agatha und Karolina Mrozek, Lea Motzkau, Hannah Loose, Fabienne Kunst) turnten ihre Übung auf dem allerersten Gruppenwettkampf schon recht ansprechend. Sie belegten Platz 2 nach der Gruppe aus Düsseldorf. Dritte wurde die Gruppe aus Rhede.

In der Kinderleistungsklasse der 8-10jährigen startete nur unsere Gruppe. Alina Pirverdieva, Anastasiia Yusyk, Valerie Lee, Anna Härtelt und Natalia Mrozek turnten erst ihren zweiten Gruppenwettkampf und konnten sich im Vergleich zum ersten Wettkampf schon ernorm steigern. Diesmal fingen sie ihre großen Würfe schon sicherer und turnten gleichmäßiger und synchroner.

Auch die Gruppe der Freien Wettkampfklasse trat ohne Konkurrenz an. Farina Kötter, Farjana Dewan, Kerstin Unland, Lisa Heymer, Nadine Schmidt und Sarah Mölders zeigten ihre Übungen mit zu vielen Fehlern und Unstabilitäten. Sie haben sich dennoch für den Deutschland-Cup im Oktober in Mülheim an der Ruhr qualifiziert. Bis dahin gibts noch einiges zu tun!

« zurück

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed abonnieren

Kommentare zu diesem Artikel

Anna Pfaffenberger  |  10. März 2010  |  17:11

hi Caren und die anderen ich vermisse euch so aber ich habe immoment keine zeit um euch beim training zubesuchen eure anna

Jetzt einen Kommentar schreiben...

Wordpress Theme Design
» based on devolux.org
» modified by pottgruen.de
RSS-Feed abonnieren RSS-Feed abonnieren  »  Impressum  »  Kontakt

Textuelle Inhalte und Fotos © Catrin Sockel