Okt/07

1

Gute Platzierungen beim Deutschland-Cup der B-Übungen in der RSG

Vom 21.-23.09.2007 trafen sich in Kirchberg (Hunsrück) die besten Gymnastinnen Deutschlands der B-Übungen in der Rhythmischen Sportgymnastik um ihre Deutschen Meister in den verschiedenen Altersklassen zu ermitteln. Alle Mädchen hatten sich bei den jeweiligen Landesmeisterschaften zu diesem Wettkampf qualifiziert. Auch unsere sieben Mädchen nahmen an den Wettkämpfen teil. Die Mädchen turnen bei diesen Wettkämpfen Kürübungen mit Pflichtelementen zu selbst gewählter Musik mit den Geräten Seil, Ball und Band.

In der B 8 (12-14 Jahre) starteten insgesamt 34 Gymnastinnen, davon gleich 2 der ETB – Mädchen. Mandy Pings und Nina van Treek gingen mit als jüngste aller Teilnehmerinnen an den Start. Trotz großer Nervosität bei ihrem ersten großen Wettkampf konnten beide ihre Übungen ohne große Fehler recht sicher durchturnen. Am Ende belegte Mandy Platz 20 und Nina Platz 21. Die beiden dürfen noch weitere zwei Jahre in dieser Altersklasse turnen, so dass man schon auf das nächste Jahr gespannt sein darf. Prima gemacht, ihr Zwei!!!

In der Altersklasse B 10 (18 Jahre und älter) turnten 5 ETB – Mädchen. Insgesamt gingen 30 Gymnastinnen an den Start. Hier gelangen nahezu alle Übungen der ETB- Mädchen ohne große Fehler. Lediglich Katharina Budde hatte Pech mit ihrer Bandübung, in die sich größere Fehler bei den Würfen einschlichen. Katharina belegte so am Ende leider nur den 27. Platz. Ihre Zwillingsschwester Annika Budde wurde 24. Lisa Heymer konnte wie so oft ihre Übungen sicher auf der Fläche präsentieren, so dass sie Platz 14 belegen konnte. Nadine Schmidt konnte endlich einmal ihr Können zeigen und ihre Übungen recht konstant durchturnen, sie wurde 13. Mit der Ballübung, in der sie die neuntbeste Gymnastin war, entging sie nur ganz knapp dem Ballfinale der besten 8 Gymnastinnen. Kerstin Unland bewies wieder einmal Nervenstärke und zeigte durchweg gute Übungen mit hohen Schwierigkeiten und nur minimalen Fehlern. Sie belegte Platz 8 im Mehrkampf. Da sie die sechstbeste Seilübung turnte, durfte sie auch noch am Sonntag im Seilfinale der besten 8 Gymnastinnen starten. Hier wurde sie trotz einer fehlerfreien Übung unverständlicherweise nur 7. Gut gemacht, Ihr Fünf!!!

Wir sind stolz auf euch alle!

Danke, Leila, fürs Kampfrichtern!

« zurück

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed abonnieren

Jetzt einen Kommentar schreiben...

Wordpress Theme Design
» based on devolux.org
» modified by pottgruen.de
RSS-Feed abonnieren RSS-Feed abonnieren  »  Impressum  »  Kontakt

Textuelle Inhalte und Fotos © Catrin Sockel